Ansprechpartner

Mail: schuetzen@tv-haeslach.de

 

Oberschützenmeister: Jürgen Walker Tel.: 07127 - 35821 Mobil: 0177 - 8080456
1. Schützenmeister: Erwin Rebmann Tel.: 07127 – 21212 Mobil: 0172 - 9735698
2. Schützenmeister: Dennis Brändle Tel.: 07127 – 32327 Mobil: 0152 - 08864351
Schriftführer: Dieter Dörr Tel.: 0711 - 7775224  
Sportleiter Langwaffen:   Timo Sewald Tel.: 07127 – 18612 Mobil: 0178 - 9322443
Sportleiter Kurzwaffen: Peter Pfeiffer Tel.: 07127– 18577  
Sportleiter BDS: Dennis Brändle Tel.: 07127 – 32327 Mobil: 0152 - 08864351
Jugendleiter: Horst Lessmeister   Tel.: 07127 – 948812    
Stellv. Jugendleiter: Ingrid Walker Tel.: 07127 – 35821  
Jugendleiterin Bogen: Hella Rebmann Tel.: 07127 – 21212  

 

Beiträge

Beiträge Hauptverein:
Erwachsene 74,00€ / Jugendliche 50,00€
Dienstleistungen: 
Alle aktiven Vereinsmitglieder zwischen 18 und 65 Jahren sind zu 4 Arbeitsstunden pro Jahr verpflichtet.
Für nicht geleistete Arbeitsstunden werden pro Stunde € 20,00 in Rechnung gestellt.

Zusatzbeiträge Schützenabteilung:
Erwachsene aktiv 40,00€ - passiv 20,00€ / Jugendliche aktiv 20,00€ - passiv 10,00€
Jugendliche bis 8 Jahre 5,00€
Dienstleistungen für Schützenabteilung:
Alle aktiven Vereinsmitglieder sind zu 5 Arbeitsstunden pro Jahr verpflichtet. Für nicht geleistete Arbeitsstunden werden pro Stunde € 20,00 in Rechnung gestellt.

Schützenkönige

Schützenjahr 2019

von links: 1. Ritter Peter Pfeiffer, Schützenkönig Timo Sewald, 2. Ritter Sascha Dinkel

Jugendschützenkönigschießen 2019

Jugendschützenkönig: Maximilian Eggs - 1. Ritter: Martin Zipp - 2. Ritter: Benjamin Eggs

Historie der Schützenkönige

Erwachsene:
(von links nach rechts: Schützenkönig - 1. Ritter - 2. Ritter)

2018: Timo Dinkel - Dennis Brändle - Peter Pfeiffer
2017: Jürgen Walker - Peter Pfeiffer - Andreas Walker
2016: Karl-Heinz Sewald - Peter Pfeiffer - Gerhard Wichmann
2015: Philipp Rein - Andreas Walker - Dennis Brändle
2014: Philipp Rein - Klaus Hauke - Dennis Brändle
2013: Horst Lessmeister - Philipp Rein - Peter Pfeiffer
2012: Philipp Rein - Jürgen Walker - Markus Speier
2011: Karl-Heinz Sewald - Jürgen Walker - Klaus Hauke
2010: Karl-Heinz Sewald - Philipp Rein - Dennis Brändle
2009: Timo Sewald - Dennis Brändle - Erwin Rebmann
2008: Hilde Minch - Philipp Rein - Ingrid Walker
2007: Jürgen Walker - Karl-Heinz Sewald - Erwin Rebmann
2006: Joachim Dorner - Karl-Heinz Sewald - Klaus Hauke
2005: Philipp Rein - Klaus Hauke - Peter Pfeiffer
2004: Karl-Heinz Sewald - Erwin Rebmann - Jürgen Walker
2003: Karl-Heinz Sewald - Erwin Rebmann - Ingrid Walker
2002: Timo Dinkel - Wolfgang Neugart - Markus Speier
2001: Wolfgang Neugart - Horst Lessmeister - Klaus Hauke
2000: Werner Ihle - Steffen Henzler - Joachim Dorner
1999: Wilfried Zieringer - Marc Saile - Peter Pfeiffer
1998: Erwin Rebmann - Hans Brielmann - Steffen Henzler

Jugendliche - ab 2019 gibt es wieder einen Jugendschützenkönig -
(von links nach rechts: Jugendschützenkönig - 1. Ritter - 2. Ritter)

2014: Florian Rebmann
2013: Florian Rebmann - Kevin Hauke
2012: Florian Rebmann - Jens Schweickhardt - Sören Kaltenecker
2011: Sören Kaltenecker - Florian Rebmann - Jens Schweickhardt
2010: Sören Kaltenecker - Jens Schweickhardt - Florian Rebmann
2009: Sören Kaltenecker - Jens Schweickhardt - Florian Rebmann
2008: Timo Sewald - Jens Schweickhardt - Sören Kaltenecker
2007: Timo Sewald - Kai Schweickhardt - Jens Schweickhardt
2006: Sören Kaltenecker - Dino Kostenbader - Kai Schweickhardt
2005: Sören Kaltenecker - Dino Kostenbader - Timo Sewald
2004: Andreas Walker - Dennis Brändle - Timo Sewald
2003: Andreas Walker - Dennis Brändle - Alexander Bauer
2002: Andreas Walker - Dennis Brändle - Philipp Rein
2001: Philipp Rein - Daniel Mydlack - Andreas Walker
2000: Michael Echteler - Andreas Walker - Philipp Rein
1999: Timo Dinkel - Philipp Rein - Daniel Mydlack
1998: Philipp Rein - Michael Roth - Timo Dinkel

Platzierungen bei Gau- und Bezirkskönigschießen

Gau-/Bezirkskönigschießen

Rechte und Pflichten

Allgemeines:
Die Sportschützen sind eine Abteilung des Turnverein Häslach 1905 e.V.. Aus diesem Grund gelten für die Mitglieder der Schützenabteilung die:

  • Vereinssatzung/Geschäftsordnung des TV Häslach
  • jeweiligen Beschlüsse der Hauptversammlungen
  • Abteilungssatzung
  • Beschlüsse der Sportschützen Abteilungsversammlung

Als Sportschützen sind wir Mitglied im Deutschen Schützenbund und damit automatisch in den Württembergischen Landessportbund integriert. Durch diese Mitgliedschaft gilt zusätzlich die Sportordnung des DSB in der aktuellen Ausgabe. 

Die Strukturebene sieht wie folgt aus:

  • Schützenabteilung Häslach
  • Schützenkreis Gau Uhland
  • Schützenbezirk Neckar
  • Württembergischer Schützenverband (WSV)
  • Deutscher Schützenbund (DSB)

 Seit 2015 haben wir auch eine BDS Sportgruppe. Ansprechpartner ist unser 2. Schützenmeister Dennis Brändle. 

Rechte:
Jedes Mitglied der Sportschützenabteilung kann seinen Schießsport nach der aktuell gültigen Sportordnung des Deutschen Schützenbundes auf den Schießständen des Vereines ausüben. Die Stände müssen für die entsprechenden Disziplinen zugelassen sein. Auskunft darüber gibt der Oberschützenmeister. 

Regelungen:

  • Es gibt derzeit keine zeitlichen Regelung, wann welche Disziplin geschossen werden darf (KK, Großkaliber, usw.). Es gehört deshalb zum guten miteinander, dass die zu schießenden Disziplinen auf den 25/50 Meter Schießständen abgesprochen werden.
  • Störungen oder Beschädigungen an der Schiessanlage (auch Teile davon) sind umgehend dem Oberschützenmeister zu melden. Für Beschädigungen kann der Verursacher haftbar gemacht werden.
  • Gastschützen haben für ihre mitgebrachten Waffen die entsprechende Berechtigung (WBK) vorzulegen.
  • Jeder Schütze hat nach seinem Schießen die Schiessanlage zu reinigen. Abfälle sind (sortenrein) in die aufgestellten Behältnisse zu entsorgen. Noch verwendbare Schießscheiben sind von dem Schützen abzukleben und in den entsprechenden Regalen einzulagern.
Unsere Geschichte

Die Schützenabteilung des TV Häslach wurde 1969 von 11 Personen im örtlichen Gasthaus Adler gegründet und am 01.01.1970 offiziell in den TV Häslach 1905 e. V. und in den Württembergischen Schützenverband aufgenommen. Im Gasthaus Adler standen  der Schützenabteilung Räumlichkeiten zur Verfügung, in denen 4 Luftgewehrstände aufgebaut und der Schießbetrieb aufgenommen werden konnte. 

1975 begann der TV Häslach mit dem Bau eines eigenen Vereinsheimes beim alten Häslacher Sportplatz, in dessen Untergeschoss 10 Schießstände für Luftdisziplinen eingerichtet wurden. KK-Disziplinen mussten von unseren Mitgliedern bei befreundeten Vereinen geschossen werden. Im Laufe der Jahre stellte sich heraus, dass die vorhandenen Möglichkeiten unseren Vorstellungen nicht mehr entsprachen. Wir stellten uns eine Erweiterung der Anlage vor, die 25-, 50- und 100-m-Bahnen beinhalten sollte. Die vorgelegten Pläne führten leider nicht zum erhofften Erfolg, weil die Anwohner und auch die Mehrheit des Gemeinderates sich für dieses Projekt nicht erwärmen konnten und dies auch erfolgreich verhinderten.

Im Jahr 1991 wurde die Planung wieder neu aufgegriffen. Es kristallisierte sich immer mehr heraus, dass der damalige Bürgermeister und der Gemeinderat der Erweiterung der Schießanlage am alten Standort weiterhin nicht zustimmen würde. Deren Vorstellung ging dahin, dass im bestehenden Sportzentrum ein neues Vereinsheim des TV und darin die von uns gewünschten Schießanlagen errichtet werden sollten. Neben den vielen Vorschriften, die beim Bau einer Schießanlage zu beachten waren, kam ein weiterer Wermutstropfen auf uns zu. An diesem Standort war nur eine unterirdische und damit wesentlich teurere Anlage gestattet. Die Kalkulation ergab dann, dass wir eine 100-m Anlage nicht mehr realisieren konnten. 

Im Jahr 1993 wurde nun von den Mitgliedern der Bau eines neuen Vereinsheimes mit einer 10-m- sowie einer unterirdischen 25-m- und 50-m-Schießanlage im Sportzentrum von Walddorfhäslach beschlossen. Bereits im Oktober 1994 erfolgte der Umzug ins neue Vereinsheim. Hier konnten anfangs, bis zur Fertigstellung der unterirdischen Anlage, nur Luftdiziplinen geschossen werden. Der Ausbau der unterirdischen Schießanlage wurde von den Mitgliedern der Schützenabteilung zum größten Teil selbst geplant, vorfinanziert und mit großem Engagement ausgebaut.

Zwischen Planen und Ausbauen feierten wir am 30. September 1995 unser 25 jähriges Bestehen. Im Juni 1996 wurde mit dem Schießbetrieb auf der 25-m-Anlage begonnen. Im Januar 1997 war die 50-m-Anlage fertiggestellt und konnte ihrer Bestimmung übergeben werden. Darauf war die Schützenabteilung besonders stolz, zumal bestehende Widerstände überwunden und auch die letzten Skeptiker von der Notwendigkeit des Mehrangebots für den Schießbetrieb überzeugt werden konnten. Ebenfalls im Jahr 1997 wurde die Disziplin Bogenschießen neu in unser Programm aufgenommen. Es wurde eine behindertengerechte Anlage mit 5 Schießständen und einer Länge von 35 m errichtet. Die Bogenanlage wurde im Jahr 2002 neu konzipiert. Es wurde ein Gerätehaus und eine überdachte Schießlinie von 25 m Breite und 5 m Tiefe erbaut. Dadurch kann jetzt national und international bis auf 70 m geschossen werden.

Den festlichen Höhepunkt feierte die Schützenabteilung am 09.10.1999. An diesem Tag wurde die von den Mitgliedern der Abteilung finanzierte Fahne unter Mitwirkung örtlicher und befreundeter Vereine eingeweiht. Sie trägt den Leitspruch:

 “Im Auge Klarheit, im Herzen Wahrheit”

Die Patenschaft übernahmen die Schaichtalschützen Dettenhausen.

Übergabespruch bei der Fahnenweihe am 09.10.1999:
Seht ihr Schützen allesamt, die g`weihte Fahn in meiner Hand. Der Bestimmung wird sie übergeben, mit dem Erhalt von Gottes Segen. Stolz schauen wir auf unsre Fahne, zur Pflicht und Treue sie uns mahne. Gott gib, dass den Schützen s`Glück recht winkt und kein Schuss ein Unheil bringt. 

Ein weiterer Höhepunkt war unsere Sonnwendfeier, die alljährlich auf dem alten Häslacher Sportplatz stattgefunden hat und die von jung und alt – auch aus der Umgebung – begeistert aufgenommen worden war. Wir veranstalteten diese Feier seit dem Jahr 1980. Aufgrund verschiedener Umstände fand die letzte Sonnwendfeier am 21. Juni 2014 statt. Es waren viele schöne Veranstaltungen!

Die Oberschützenmeister der Schützenabteilung
2005 bis heute: Jürgen Walker
1996 bis 2005: Klaus Minch
1980 bis 1995: Günther Leitenberger
1974 bis 1980: Klaus Mehl
1970 bis 1974: Gustav Thumm

Unsere Ehrenmitglieder
Ehrenoberschützenmeister: Klaus Minch und Klaus Mehl
Ehrenmitglieder: Hilde Minch und Karl-Heinz Sachs

Unsere Gründungsmitglieder 1969
Horst Bauder, Werner Ihle, Adolf Klossock, Manfred Kuhn, Klaus Mehl, Kurt Necker,
Wolfgang Neugart, Rudi Roth, Gustav Thumm, Jakob Walker und Otto Welsch

Durch das Anklicken des Buttons "Ich stimme zu" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung durch die Webanalyse Matomo einverstanden. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.
Ich stimme zu